Die INNOVATIVA und die Patentrechtler

 

 

Der Besuch der INNOVATIVA wird auch den Patentanwälten, und zwar auch den bereits erfahrenen Patentanwälten, sowie den Rechtsanwälten empfohlen. Diese können in der INNOVATIVA detaillierte Informationen z. B. betreffend die erfinderische Tätigkeit erfahren, welchen sie sonst nirgends bekommen können.

 

Der Besuch von INNOVATIVA wird den angehenden Patentanwälten besonders empfohlen. Dies deswegen, weil sie in der INNOVATIVA tiefgehende Kenntnisse betreffend unter anderem auch die erfinderische Tätigkeit erhalten können. Solche Kenntnisse können sie bei ihren Patentanwaltsprüfungen sowie während der dann folgenden Ausübung ihres Berufs mit Vorteil anwenden. Dem Vernehmen nach, wird es den angehenden Patentanwälten während der Ausbildung derselben gesagt, dass sie sich selber die Einzelheiten zur erfinderischen Tätigkeit erarbeiten sollen. Dies deswegen, weil sogar auch die offiziellen Stellen immer noch der Meinung sind, dass sich zur erfinderischen Tätigkeit nichts genaues sagen lässt, wie dies hier bereits erwähnt wurde.

 

Ausserdem wird den angehenden Patentanwälten empfohlen, dass sie das Buch „Erfindungs- und Patentlehre“ von S. V. Kulhavy studieren. In diesem Buch werden nämlich die theoretischen Ausführungen zum Begriff Erfindung anhand von etwa 20 konkreten Fällen beleuchtet.